skip to main content

#mutterundtochter#smalltalk#schlechtesgewissen

Fremd

  • 20
Fremd | story.one

Sie saßen sich gegenüber und sprachen. Wiederholende Worthülsen und abgekaute Anekdoten. Azura lauschte den Erzählungen über den letzten Fang und fragte sich halbherzig, wann sie endlich auflegen konnte.

Der Anruf endete mit einem gehauchten „Hab dich lieb, pass auf dich auf“ ihrer Mutter und einem gelogen „Ebenso“ von ihr.

Nach jedem Telefonat mit ihr fühlte sie sich leerer und falscher an. Ein fauler Geschmack lag auf ihrer Zunge von der bitteren Lüge und der noch bitteren Wahrheit, die dahinter lag.

Azura ließ sich auf ihren Bürostuhl fallen, drehte sich einmal im Kreis und blickte auf ihren Bildschirm. Die Ergebnisse ihrer letzten Prüfungen waren offen und daneben der Chat mit ihrer Mutter und der Verabredung zu telefonieren. Sie hatte ganz vergessen, ihr zu erzählen, dass sie all ihre Examen bestanden hatte.

Ihr Blick viel auf den Energydrink neben der Tastatur. Mit einem großen Schluck spülte sie ihr schlechtes Gewissen hinunter. Das Prickeln der Kohlensäure und der sauersüße Geschmack waren eine willkommene Ablenkung.

© Sylphira 2021-10-13

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.